Infos zum ermäßigten Preis

Sollten Sie Mitglied der Kulturinitiative Rotenburg e.V., des Just Jazz Rotenburg e.V sein, oder Student bzw. Schüler, so erhalten Sie je nach Veranstaltung den ermäßigten Preis. Bitte registrieren Sie sich dafür HIER . Ihr Anspruch wird daraufhin umgehend geprüft.

RollenTausch: In der Löwengrube

Die Herausforderung für die RollenTausch-Truppe, dieses Stück zu wählen, liegt einerseits darin, Theater im Theater zu spielen. Wir müssen in die verschiedensten Rollen schlüpfen, Kostüme für Shakespeares „Kaufmann von Venedig“, Schillers „Tell“ sowie passende Kleidung für die 1930er Jahre organisieren. Wir wollen das politische Zeitkolorit treffen und das heißt manchmal auch gewagte Szenen zu spielen, die die Authentizität sowie den Schrecken der damaligen Zeit zum Ausdruck bringt. Dabei ist es uns wichtig, so eindringlich wie möglich zu verdeutlichen, was 1933 zur Machtergreifung und auch zur Instrumentalisierung von Kunst, Kultur und Theater führte. Denn – und das erscheint uns wichtig – wir müssen daraus lernen! Wir wollen gerade auch jüngeren Zuschauern vor Augen führen, was 1933 zu einer Diktatur führte: extremistische Parteien, eine gespaltene Gesellschaft, hitzige Propaganda, eine politische Mitte ohne Haltung, sich ausbreitender Judenhass. In der heutigen Zeit, in der es wieder möglich ist, rassistisch und antisemitisch zu denken, in der die Gesellschaft gespalten ist wie selten zuvor, in der die Anfeindungen im Netz überhand nehmen, in der Fake-News und rechte Propaganda Auftrieb bekommen, in der nationalistische Bewegungen in anderen Ländern zunehmen und unsere eigene deutsche Geschichte verharmlost wird, wollen wir zum Nachdenken anregen, hellhörig machen und mit der „Löwengrube“ einen Beitrag dazu leisten, unsere demokratischen Grundlagen zu verteidigen.

Im Stück „In der Löwengrube“ geht es um Kirsch, einen jüdischen Schauspieler, der 1932, kurz vor der Machtergreifung, in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ den Juden Shylock spielt und dafür von den Nazi-Anhängern verachtet wird. Als diese 1933 die Macht auch über das Theater übernehmen, wird er zutiefst gedemütigt und dann entlassen, kehrt aber ein Jahr später verkleidet als Tiroler Bergbauer mit schauspielerischem Naturtalent und dem Namen Höllriegl ans Theater zurück. So begibt er sich unerkannt in die Höhle der Löwen und wird stürmisch wegen seiner vermeintlich arischen und regimetreuen Bodenständigkeit gefeiert. Allerdings haben die Nazis dabei die Rechnung ohne die Findigkeit Kirschs gemacht. Er schlägt die nationalsozialistischen Kollegen mit ihren eigenen Waffen und demaskiert das System. Als Propagandaminister Goebbels ihn als „Tell“ im Theater bewundert und höchstpersönlich als wichtigsten arischen Schauspieler ehrt, führt der Jude Kirsch die Rassenideologie der Nazis ad absurdum und lässt den Propagandaminister und seine Anhänger als Witzfiguren zurück.

So arbeitet das Stück einerseits mit den Mitteln der Satire, andererseits geht es aber auch um eine ernste, tragische (wahre) Geschichte, die uns aktuell zum Nachdenken anregen soll in einer Zeit, in der Antisemitismus und rechte Parolen wieder Realität sind.

Eintritt:

VVK 13,-€ / ermäßigt 9,-€

AK 16,-€ / ermäßigt 12,-€

Einlass jeweils bis zu 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn!

Diese Vorstellung unterliegt der 3G-Regelung!

Besucher / Besucherinnen an dieser Veranstaltung müssen eine Atemschutzmaske mindestens des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus tragen. Diese kann am Sitzplatz abgenommen werden. Mindestabstände sind möglichst einzuhalten. Hygieneregeln sind zu beachten.

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bürger*innen hat Niedersachsen weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und Maßnahmen überprüft.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 25.03.2022 19:30
max. Teilnehmer 80
Online verfügbare Plätze 64
Einzelpreis VVK bis 24.03.22
Ort IGS Rotenburg Gerberstraße

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Website der Kulturinitiative Rotenburg e.V.
 
Schaut Euch an was wir an Kunst und Kultur in Rotenburg und Umgebung zu bieten haben.
 
Konzerte, Folkloretanz, Straßenkunst,
 
Lesungen, Kabarett, Theateraufführungen,
 
Chorgesang, Kino und vieles mehr.
 
Macht mit und beteiligt euch – entweder als Mitglied oder auch über unsere Foren!



Unsere Adresse

Wümmeweg 8
27356 Rotenburg
 
 
04261-963611-0
 
kontakt@kir-row.de
 

Rechtliches