Infos zum ermäßigten Preis

Sollten Sie Mitglied der Kulturinitiative Rotenburg e.V., des Just Jazz Rotenburg e.V sein, oder Student bzw. Schüler, so erhalten Sie je nach Veranstaltung den ermäßigten Preis. Bitte registrieren Sie sich dafür HIER . Ihr Anspruch wird daraufhin umgehend geprüft.

K!R in CONCERT: APPELTOWN WASHBOARD WORMS

SKIFFLE-FIDDLE-ROCK - Über 40 Jahre Appeltown Washboard Worms

Was geschieht, wenn ein gestandener Alt-Skiffler auf einen heißblütigen Altrocker trifft? Sie packen ihre verstaubten Gitarren aus, raufen sich musikalisch zusammen, erfinden einen neuen Musikstil und nennen das Ergebnis Skiffle-Rock. So geschehen im Jahre 1982 im winzigen Dorf Appel in der Nordheide vor den Toren Hamburgs. Mitstreiter im Dorf waren schnell gefunden und erste Konzerte im heimischen Gasthof „Krischans Konzerthallen“ machten aufmerksam auf eine frische fröhliche Band vom Land.

Inzwischen gibt es die APPELTOWN WASHBOARD WORMS seit über 40 Jahren und sie werden nicht müde, immer neue Bühnen der Republik zu erobern. Aus der Anfangsformation ist nur noch ein Musiker dabei, neue, junge, „hungrige“ Musiker senken das ehemals biblische Durchschnittsalter der Band erheblich und treiben die Altgedienten zu immer neuer Spielfreude an.

Ein Kritiker schrieb zum 25. Geburtstag der „APPELTOWNS“: „ AWW, mehrfach runderneuert, aber immer bereichernd, plagiatsicher Stiltransformationen vorgenommen, Membranen geflickt, Plasma verdünnt, aber ... immer den Zellkern gesichert. Dank, den Felsen in der Musik-Brandung. Wer die „APPELTOWNS“ hört, muss sagen, sie waren nie authentischer als heute.“

Die „APPELTOWNS“ haben auf allen Stadtfesten zwischen Cuxhaven und Flensburg gespielt, standen auf allen Bühnen der bekanntesten Clubs in und um Hamburg, waren beim Hafengeburtstag und Alstervergnügen dabei, gerngesehene Gäste beim Jazzmarathon im CCHamburg und spielen regelmäßig auf dem größten Jazzfestival Europas in Dresden..

Die „APPELTOWNS“ haben inzwischen die Skiffle-Musik Hamburger Bands der 50er Jahre behutsam zu Grabe getragen; spielen schon noch die Stücke von Woody Guthrie, Leadbelly und Lonnie Donegan aber heben sich in ihrem abwechslungsreichen Programm von anderen Skiffle-Bands deutlich ab. Bei ihnen begleitet die E-Gitarre, die bekanntesten Country-Fetzer, vorgetragen vom Banjo-Spieler mit einer Stimme nah an Johnny Cash, hämmert das Boogie-Piano, häufig akrobatisch vierhändig präsentiert und turnt der Bassist zu Bill Haley-Songs auf seinem Kontrabass. Den Bass zupft ein gestandener Hamburger Jazz-Profi, bringt der Band den Swing und bekannte Jazz-Standards. Ein besonderer Höhepunkt im Appeltowns-Programm ist der Geigenvirtuose Helmut Stuarnig, ehemals professioneller Geiger bei den Hamburger Symphoniker, der mit seinen Solostücken wahre Begeisterungsstürme auslöst. Ihr Programm enthält die bekanntesten Irish-Folk-Songs ebenso wie Country-Hits, fetziger Rock´n´Roll wechselt mit groovenden Boogie-Nummern, aber im Zentrum stehen immer noch die traditionellen Skiffle-Stücke der 50er und 60er Jahre, sehr mitreißend arrangiert.

Die „APPELTOWNS“ sind mit diesem Programm gerngesehenes „highlight“ auf den größten Jazzfestivals der Republik und spielen regelmäßig als Repräsentant Deutschlands auf dem größten Skiffle-Festival der Welt im finnischen Hankasalmi.

Die „APPELTOWNS“ spielen auf Betriebsfesten, grünen, silbernen, goldenen und diamantenen Hochzeiten, kommen zu Opas 90sten, spielen zu Insolvenzen und bei Scheidungen, machen ihre launige Musik überall, wo man sie hören möchte.

Country-Fiddle-Folk-Boogie-Woogie-Skiffle-Rock!

Besetzung:

Carsten Meins (5string Banjo, Mandoline, Kontrabass, Gesang, Train-Whistle), Finn Olaf Walter (E-Gitarre, Gesang), Matthias Meissner (Drums, Waschbret, Kochtöpfe, Cajun), Klaus Lüers (Kontrabass, Akkordeon, Piano, Gesang), Helmut Stuarnig (Country-Fiddle),Wolfgang Hilke (A-Gitarre, Gesang)
 
Eintritt ab 19.15 Uhr möglich!
VVK: 18,- €, ermäßigter Preis 15,-€.
AK: 20,- €, ermäßigter Preis 18,-€
 
 

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bürger*innen hat Niedersachsen weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und Maßnahmen überprüft. Maßgebend für den Zutritt zu Veranstaltungen sind die jeweils gültigen Regelungen der SARS-CoV-2-Landesverordnung der Niedersächsischen Landesregierung! Die K!R behält sich vor, aus Verantwortung gegenüber Besuchern, Künstlern und eigenen Mitgliedern sowie Unterstützern, darüber hinaus gehende Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen zu treffen!.

Unabhängig davon sind folgende Basisschutzmaßnahmen zu beachten!

Allen Personen wird empfohlen, eigenverantwortlich

  • eine Mund-Nasen-Bedeckung insbesondere in geschlossenen Räumen von Einrichtungen und Anlagen mit Publikumsverkehr und an Orten mit hohem Personenaufkommen zu tragen,
  • einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen (verschiedenen Hausständen) einzuhalten,
  • Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 zu ergreifen und
  • Insbesondere geschlossene Räume, die dem Aufenthalt von Menschen dienen, zu belüften.

 

.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 14.05.2022 20:00
max. Teilnehmer 130
Online verfügbare Plätze 116
Einzelpreis VVK bis 13.05.22
Ort IGS Rotenburg In der Ahe

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Website der Kulturinitiative Rotenburg e.V.
 
Schaut Euch an was wir an Kunst und Kultur in Rotenburg und Umgebung zu bieten haben.
 
Konzerte, Folkloretanz, Straßenkunst,
 
Lesungen, Kabarett, Theateraufführungen,
 
Chorgesang, Kino und vieles mehr.
 
Macht mit und beteiligt euch – entweder als Mitglied oder auch über unsere Foren!



Unsere Adresse

Wümmeweg 8
27356 Rotenburg
 
 
04261-963611-0
 
kontakt@kir-row.de
 

Rechtliches