La Strada – Straßenzirkus unterwegs in Rotenburg

17. August 2018
Uhrzeit: 19:30 UhrDauer: bis 19.08.2018

Innenstadt Rotenburg
27356 Rotenburg


Vom 17.- 19.08.2017 ist der Straßenzirkus unterwegs... in Rotenburg!

Nach den großen Erfolgen der letzten 9 Jahre feiert Rotenburg und LA STRADA in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum. Vom 17. bis 19. August präsentiert sich das internationale Festival der Straßenkünste in Rotenburg. Wie immer bietet LA STRADA akrobatische Höchstleistungen, geistreiche Unterhaltung und Musik. Jeder ist zum Mitmachen und Staunen aufgerufen, wenn die insgesamt 13 Künstlergruppen aus sieben verschiedenen Nationen mit ihrem stürmischen Temperament, ihren absurden Ideen und ihrer zauberhaften Poesie die Stadt mit buntem Treiben füllen und die Menschen in Rotenburg begeistern. Die Rotenburger Innenstadt, das Heimathausgelände und Am Kirchhof werden zum größten Open-Air Zirkus.

Am Freitagabend, den 17.8. ab 20 Uhr wird das Festival in gut bekannter Tradition auf dem Pferdemarkt eröffnet. Neben den Eröffnungsreden von Bürgermeister Andreas Weber und K!R-Vorstandssprecher Uwe Goldschmidt wird es ein gewohnt buntes Straßentheaterspektakel gegeben. Sich über die Festivalmeile treiben lassen und die Darbietungen in ihrer Ästhetik und Einzigartigkeit zu genießen, dem Alltag zu entfliehen und den innerstädtischen Raum unserer schönen Stadt wahrnehmen: Das ist LA STRADA! Die Besucher sind eingeladen, das Tempo des Alltags zu drosseln und sich dem alle Sinne ansprechenden Spektakel hinzugeben. Da kann man ruhigen Gewissens auch mal einen kleinen Obolus in den Hut der Künstler legen. Mit dabei sind 2018 unter anderem der legendäre Greenman Adrian, Schvarzstein, die Compagnie Mesdemoiselles aus Frankreich, drei Frauen in Gummistiefeln erklären sandige Erde zum Spielort für neuen Zirkus, der Cirque Democratique de la Belgique präsentiert die schrägste Mitmachshow überhaupt, Natalie Reckert, die deutsche Handstandkünstlerin redet sich kopfüber um Kopf und Kragen, Stefano di Renzo aus Italien balanciert in Hold on um sein Leben, Sur Mesure aus Belgien bläst hüpfend so manchen Jongleur davon und Nieuw Lef aus den Niederlanden lädt zur Funny Freakshow ein. Während tagsüber umsonst und draußen an jeder Ecke Straßenkunst zu bestaunen ist, gibt es am Samstagabend im Lucia-Schäfer-Saal der Realschule ab 20 Uhr das Highlight-Programm kompakt in der großen Zirkusnacht zu sehen. Freuen Sie sich also auf Akrobatik, Comedy, Jonglage und Tanz in geballter Form. Durch den Abend führen in diesem Jahr Branka und Roger, besser bekannt als Duo Diagonal, die für überdrehte Komik und erstklassige Slapstickeinlagen sorgen. Also trainieren Sie lieber schon mal Ihr Zwerchfell, denn Lachen will geübt sein!

Parallel findet auch wieder der „Walking Act“ statt. Hans-Joachim Reich, Dozent an der Hochschule für Künste im Sozialen (HKS) Ottersberg, wählte dieses Jahr für sein Maskenprojekt ein Motto von Loriot („Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“) aus, das die Beziehung zwischen Mensch und Tier betrachtet. Im Workshop zu diesem Thema an der Kunsthochschule in Ottersberg, haben die Teilnehmer unter anderem gelernt, wie man den Kontakt zum Publikum aufbaut und seine Figur entwickelt.